Der Landmine Monitor 2020

Opferzahlen erneut enorm hoch

Vor wenigen Tagen wurde der Landmine Monitor zum 22. Mal veröffentlicht. Jedes Jahr untersucht er die Fortschritte auf dem Weg zu einer minenfreien Welt.

Die globale Finanzierung der Minenräumung sank im Jahr 2019 um rund 7 Prozent. Trotzdem wurden mindestens 156 km² Land von Landminen geräumt und mehr als 123.000 Landminen zerstört. Dies sind beides Zunahmen seit 2018. 

2019 war das fünfte Jahr in Folge mit aussergewöhnlich hohen Zahlen von Opfern durch Landminen und explosive Kriegsmunitionsrückstände. Insgesamt wurden 5'554 Menschen verletzt oder getötet. Die Zahl der Zivilisten stieg auf 80 Prozent. 43 Prozent davon waren Kinder und Jugendliche. Eine erschütternde Bilanz, die zeigt, wie nötig die Räumung von Minen noch immer ist.

Newsletter abonnieren

Gerne informieren wir sie regelmässig über unsere Aktivitäten

Folgen Sie uns