Unsere spannenden Artikel im September Newsletter:

«ICH BIN EINFACH NUR GLÜCKLICH.»
Rosalina Lussinga Coqueiro Loth macht in Angola Karriere als Entminerin. Einst arbeitslos, ist sie nun Sektionskommandantin. Dass sie einem reinen Frauenteam vorsteht, gefällt ihr ganz besonders.

ENTMINUNG TROTZ CORONA
Aufgrund der Corona-Pandemie herrschte in Sri Lanka wochenlang eine strikte Ausgangssperre. Auch Entminung war untersagt. Doch bald ermöglichte eine Spezialbewilligung unserem Team, die Arbeit wieder aufzunehmen – weil die Minenräumung für die Sicherheit der Bevölkerung essentiell ist.

EIN POSTHUMES DANKESCHÖN
Testamentarische Spenden sind für die meisten Nonprofit-Organisationen ein bedeutender Pfeiler ihrer Finanzierung. Auch Welt ohne Minen erhält immer wieder kleinere oder grössere Legate. So sehr wir uns über diese Zuwendungen freuen, so leid tut es uns, dass wir uns nicht persönlich bedanken können, denn in der Regel erfahren wir erst nach Eröffnung des Testaments von einem Vermächtnis.

Newsletter abonnieren

Gerne informieren wir sie regelmässig über unsere Aktivitäten

Folgen Sie uns