ANGOLA

Minenräumung | Projektdauer: 2017 – 2019

Von 1975 bis 2002 herrschte in Angola Krieg – einer der längsten in Afrika. Eine Million Menschen wurde vertrieben, fast zwei Millionen litten Hunger. Noch immer sind die Folgen sicht- und spürbar: Weite Landstriche sind vermint, vor allem ländliche und abgelegene Regionen. Bis heute sind in Angola etwa 80’000 Menschen von Minen getötet oder verletzt worden.

Das Projekt

WoM beteiligt sich seit 2017 am Projekt «100 weibliche Entminerinnen für Angola» von The HALO Trust.

Zum Beispiel Luciana: stolze Entminerin

Luciana Tchiteculo kam 1990 in der angolanischen Provinz Benguela zur Welt. Damals herrschte in ihrer Heimat bereits seit 15 Jahren Bürgerkrieg. Als die Waffen endlich schwiegen, war Luciana zwölf, und es gab mehr als tausend Minenfelder in Angola, die meisten in ländlichen, schwer erreichbaren Gebieten. Auch Balombo, die Heimatstadt von Luciana und ihrer Familie, war mitsamt ihrer Umgebung stark vermint und voller Kriegsmunitionsrückstände. Immer wieder gab es Minenunfälle, viele mit Vieh. In einer der ärmsten Regionen der Welt bedroht ein solcher Verlust eine Familie existenziell, ist ein Kalb doch 300, eine Kuh gar 900 US-Dollar wert.

Heute ist Luciana eine der «100 Entminerinnen für Angola» und trägt dazu bei, dass ihr Land sicherer wird. Vor ihrer Arbeit für The HALO Trust war sie Verkäuferin; ihr Gehalt reichte nirgendwo hin. Mit dem Lohn als Entminerin kann sie endlich Pläne für die Zukunft schmieden – ein Stück Land hat sie bereits gekauft. Auch kann sie ihre Tochter zur Schule schicken und selbst über eine Ausbildung oder ein Studium nachdenken. Luciana ist stolz, und sie geniesst den Respekt der Bevölkerung.

Das haben wir bewirkt

Lucianas Geschichte zeigt, was WoM mit Spendengeldern erreichen kann: eine angstfreie Bevölkerung, die ihr Land wieder nutzen kann, Frauen, die ihre Familien ernähren können, Kinder, die eine Chance auf bessere Bildung bekommen.

Resultate 2018

55 Anti-Personenminen und 9 Kampfmittelrückstände (UXO) wurden identifiziert und beseitigt.

43'834 Quadratmeter Land wurden durch das WoM-Frauen-Team entmint und der Bevölkerung wieder zur Nutzung übergeben.

147 Personen haben wieder sicheren Zugang zu ihren landwirtschaftlichen Ressourcen.

Fotos: The HALO Trust

Newsletter abonnieren

Gerne informieren wir sie regelmässig über unsere Aktivitäten

Folgen Sie uns